Kategorie: Junioren U16

Junioren U16 | 1. Advent oder doch Weihnachten? Geschenke hüben wie drüben

Die Rückrunde der U16 Junioren startete in Wetzikon gegen die Glattal Falcons. In der Hinrunde resultierte eine klare Niederlage gegen diesen Gegner. Die Ansage war klar, heute sollten Punkt her und der entsprechende Einsatz wurde gefordert. Die Halle mit Parkettboden war nicht einfach zu bespielen. Auch war hinter den Toren nur etwas mehr als ein Meter Platz bis zur Bande hin. Der Organisator unterliess es, mit ein wenig Klebeband, den Schutzraum der Torhüter nach vorne zu korrigieren. Nun gut, die Ausgangslage war für beide Teams gleich.

“Junioren U16 | 1. Advent oder doch Weihnachten? Geschenke hüben wie drüben” weiterlesen

Junioren U16 | Die Extrameile zum Sieg

Die Frage, die sich die Trainer vor diesem Spiel stellten, “Wie viele Spieler bringen wir in den Sportferien für ein Abschlusstraining in die Halle, um ideal auf das Spiel gegen den UHC Mutschellen vorbereitet zu sein?” Die Antwort, ALLE! Bis auf die krankheitsbedingten Ausfälle, war ausnahmslos der komplette Kader inkl. der Förderkaderspieler früher aus den Ferien zurückgekehrt und bereit diese Extrameile zu gehen. Die Mannschaft zeigte damit eindrucksvoll, dass sie an das unmögliche glaubt und gewillt ist, alles was nötig ist dafür zu tun!

  “Junioren U16 | Die Extrameile zum Sieg” weiterlesen

Junioren U16 | In guten wie auch in schlechten Zeiten

Das Spiel gegen Unihockey Aargau United startete mehr als schlecht. Durch viele technische Fehler wie auch Ungenauigkeiten im Spielaufbau brachte sich Aarau immer wieder in brenzlige und unangenehme Situationen. UAU war wacher, gedankenschneller und im ersten Drittel die abgeklärtere Mannschaft. Selbst bei der ersten Überzahl beim Stand von 0:4 gelang es Aarau nicht Profit zu schlagen. Im Gegenteil, was schlecht begonnen hatte, endet schlecht mit einem Shorthander zum 0:5 Pausenstand.

“Junioren U16 | In guten wie auch in schlechten Zeiten” weiterlesen

Junioren U16 | Erfolgreicher Abschluss

Das Jahr geht auch für die U16 zu Ende und was für eines! Geprägt von vielen Höhen und einigen Tiefen dürfen die jungen, talentierten Spieler der U16 vom zweiten Tabellen Platz grüssen. Bei noch 4 ausstehenden Spielen befindet man sich in einer schönen Ausgangslage mit einer tollen Aussicht auf mehr. Dies ist vor allem dem überragenden Saisonstart zu verdanken, mit 6 Siegen in Serie auf welche jedoch leider eine Serie von 3 Niederlagen folgte. Mit einem Sieg im letzten Spiel des Jahres gegen Fricktal wollte man das Jahr erfolgreich beenden.

“Junioren U16 | Erfolgreicher Abschluss” weiterlesen

Junioren U16 | Krone richten, weiter geht’s!

Spiel vs. UH Red Lions Frauenfeld

Nach einer Siegesserie von 6 Spielen in Folge konnten die jungen Adler im Spitzenkampf gegen den UH Red Lions Frauenfeld nicht an Ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Gegen den Verfolger aus Frauenfeld zog man einen rabenschwarzen Tag ein und verlor verdient mit 6:2. Frauenfeld war in vielen Belangen an diesem Tag die bessere Mannschaft. Vor allem das bessere Umschaltspiel, die kaltblütigeren Abschlüsse sowie der Kampf um die zweiten Bälle sorgten für den Unterschied. Die jungen Adler fanden nie so recht den Tritt und auch die Versuche sich in die Partie zu kämpfen, fruchteten nicht wie gewollt. So musste das Team mit einem 2:0 Rückstand in die Pause.

Bemüht und mit gebündelten Kräften startet die Mannschaft in das 2. Drittel. Und der Start war vielversprechend. So erarbeiteten sich die jungen Adler diverse Chancen. Doch die Ausbeute blieb miserabel. Selbst im Powerplay konnte man das Tor nicht erzielen. Das Tor schien wie vernagelt zu sein. Erst ein abgelenkter Freistoss fand den Weg ins Tor. Luca Bertschi hatte für Lorenzo Fuchs aufgelegt, welcher auf 2:1 verkürzte. Nach diesem Anschlusstreffer keimte nochmals Hoffnung auf.

Die Hoffnung wurde durch Frauenfeld in den ersten 10 Minuten des letzten Abschnittes gleich wieder zunichtegemacht. Mit 2 Treffern bis zur 50 Minute sorgte die Gastgeber wieder für klare Verhältnisse. Den Aarauern wurden an diesem Tage Ihre defensiven Unzulänglichkeiten knallhart aufgezeigt und auch bestraft. Dass es zu diesem Zeitpunkt nicht bereits eine noch klarere Führung für Frauenfeld gab, war einzig und allein Loris Bajt im Aarauer Tor zu verdanken. Dieser versuchte sein Team mit einigen starken Paraden im Spiel zu halten. Auch das zwischenzeitliche 5:2 durch Merlin Hafner auf zu Zuspiel von Pascal Haas änderte nichts mehr an der deutlichen 6:2 Niederlage.

 

Für das Team Aarau im Einsatz: Bajt (G), Steck (G), Bertschi (0/1), L. Fuchs (1/0), Haas (0/1), Koch, Neeser, L. Puck, Schiffer, Victorin, Weber (C), Hafner (1/0), Hauser, Metzner, Sennrich, Stadtherr, P. Hächler, Fathi

Abwesend: Lehmann, Acklin, Schärer, Frey, F. Hächler, Farner

Das Team wurde betreut durch: Engel, Clémencon, Thut

 

Spiel vs. HC Rychenberg Winterthur II

Im ersten Spiel der Rückrunde gegen den HC Rychenberg Winterthur II war eine Reaktion gefordert auf die Niederlage von vor einer Woche. Und die jungen Adler zeigten einen soliden Start und so gehörten die ersten 10 Minuten des Spiels auch den Aarauern. Bemüht und mit der Einstellung, sich wieder auf seine Stärken zu fokussieren startete man gut in die Partie. So war es nach 3. Minuten Tobias Stadtherr der das Zuspiel von David Schiffer etwas glücklich zum 1:0 verwerten konnte. Es wurde weiter mutig nach vorne gespielt und in der Defensive sauber und hart gearbeitet. So konnte die 1:0 Führung in die Drittels-Pause mitgenommen werden. Einziger Wermutstropfen war, wie schon gegen Frauenfeld, die sehr schwache Chancenauswertung. Es hätten auch gut und gerne 2-3 Tore mehr sein können, wenn nicht müssen.

Im 2. Drittel erhöhte logischerweise der HCR etwas seinen Druck und die Aarauer verfielen teilweise wieder in alte Muster aus dem Frauenfeld Spiel. So konnte der HCR das Mittel Drittel ausgeglichen gestalten und dank Florian Steck im Tor stand es zur Mitte der Partie 0:0. Eine etwas fragliche Schiedsrichter Entscheidung führte dann zum Ausgleich. Doch die Aarauer versäumten es weiterhin, die zahlreichen Chancen zu verwerten und das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Und im letzten Drittel passierte es, dass Rychenberg eine der wenigen grossen Chancen zur Führung verwerten konnte. In den letzten knapp 2 Minuten setzte Aarau alles auf eine Karte und brachte die bis dahin 5 besten Spieler aufs Feld für ein Schlussfeuerwerk. Der Einsatz, der Wille und die Leidenschaft, alles war da, alles war ersichtlich! Doch selbst aus bester Lage vermochte man nicht, das Tor zu treffen bzw. den Torhüter vom HCR zu überwinden. So setzte es die zweite Niederlage in Folge ab, eine denkbar knappe!

Mit hängend Köpfen schlichen die immer kämpfenden, nie aufgebenden jungen Adler vom Feld. Mit dem Wissen, dass hier heute mehr möglich gewesen wäre. Wichtig für das nächste Spiel ist den Kopf nicht hängenzulassen und einmal durchzulüften! Man muss sich wieder auf seine Stärken besinnen und die Basic wieder konsequenter umsetzen. Wie im Titel erwähnt KRONE RICHTEN, WEITER GEHT’S!

 

Für das Team Aarau im Einsatz: Steck (G), Acklin (G), Bertschi, L. Fuchs, Haas, Koch, Neeser, L. Puck, Schiffer (0/1), Victorin, Weber (C), Hafner, Hauser, Metzner, Stadtherr (1/0), Fathi, M. Puck

Abwesend: Lehmann, Sennrich, Bajt, Schärer, Frey, F. Hächler, Farner

Das Team wurde betreut durch: Balz, Engel, Clémencon, Thut