Damen 2 | Happy girls are the prettiest!

An der dritten Meisterschaftsrunde der Kleinfelddamen holt sich “s Zwei” den ersten Vollerfolg!Mit den Wild Dogs aus Sissach wartete in Spiel Eins kein unbekannter Gegner auf die Adlerinnen. Trafen die beiden Teams doch bereits im Cup aufeinander. Ein harter, körperbetonter Fight wurde erwartet. Es wurde ein von Stockschlägen geprägtes Spiel in dem Aarau von Beginn weg das Game machte und die Oberhand behielt. Die 4 wunderbar herausgespielten Tore zur verdiente 4:0 Führung zur Pause war der verdiente Lohn welcher aus einer soliden und geduldigen Teamleistung resultierte! Doch wer weiss, was an der vergangenen Runde in Spiel X passierte war gewarnt und keine im Team wollte ein Pendant…

Konsentriert wurde so weitergespielt wie in den ersten 20 Minuten obschon den Adlerinnen das Spiel mittels Stockschlägen schwer gemacht wurde. Sissach brachte ausser einem Penaltytor nichts zählbares zu Stande, die Hunde aus dem Baselland wirkten zunehmend wilder: ansteigende Frustration führte zu noch mehr Stockvergehen und Strafen ihrerseits. Aarau war dies egal und spielte weiter ihr Spiel und legte nochmals 2 Tore drauf.

Beim Stand von 6:1 fiel der Schlusspfiff,der Sieg war Tatsache, die “Schlacht” vorbei.

Tore: 1:0Barile(Zollinger),2:0 Zeller( L.Bieri),3:0 Zeller(Nyffenegger),4:0 Zollinger, 5:0 Zeller(L.Bieri) 5:1 Sissach, 6:1 Barile(Zollinger)

Obschon Aarau die Gegnerinnen von Spiel Zwei in der Pause beobachten und etwas analysieren konnte, starteten die Adlerinnen in ein ungewisses Spiel gegen Arni. Auch hier wurde früh dem Gegner gezeigt, wer den Sieg nach Hause nehmen will und Aarau erspielte sich die Oberhand. Das 2:1 zur Pause zeugte jedoch etwas zu wenig davon.

Coach Romanowski stellte daher auf zwei Linien um und erhoffte sich so eine bessere Torausbäute. Der Plan ging auf und durch die neu gewonnene Stärke und mehr Spielwitz resultierten die Tore 3 bis 6. Der zwischenzeitliche 3:2 Anschlusstreffer Arnis war das einzige Aufbäumen der Bernerinnen, zu gut war die Verteidigunsarbeit der Aarauerinnen und sonst war da noch eine, heute in beiden Spielen stark auftretende Mel Schönbächler im Tor…!

Auch gegen Arni resultierte ein ungefährdeter Sieg.

Tore: 1:0 Zeller(L.Bieri), 2:0 Laudanovic(Zollinger), 2:1 Arni, 3:1 Bugmann(Zollinger), 3:2 Arni, 4:2 Barile(Zeller), 5:2 Bugmann (Bachmann) 6:2 Zeller(Barile)

 

Mit diesen 2 wichtigen Siegen gegen zwei Tabellennachbarn konnte Aarau sich im oberen Mittelfeld festsetzen und zwei Plätze gutmachen und grüsst momentan von Platz 5. Möglich gemacht wurde dies mit einer geschlossenen unterstützenden und konzentrierter Teamleistung, gepaart mit viel Freude, Spielwitz, Weitschusstore, (teilweise noch etwas zu wenig) Geduld und Coolnes!😎

Das Kleinfeldteam scheint definitiv angekommen zu sein, so kanns weitergehn!!!

TEAM AARAU:

Schönbächler(T, Queen of the game 2), Bugmann(2/0), Y.Bieri, Nyffenegger(0/1), L.Bieri(0/3), Zeller(5/1, Queen of the game 1), Barile(3/1), Laudanovic(1/0), Bachmann(0/1) Zollinger(1/4,C),