C/U14 trotz durchzogener zweiter Saisonhälfte in bester Laune

Die jüngsten Grossfeldspieler des Team Aaraus blicken auf eine gelungene erste Grossfeldsaison zurück.


Vor knapp einem Jahr startete für das Team Aarau zum ersten Mal eine U14 Saison. Das Ziel des neuen Spielgefässes von swissunihockey ist es, den Junioren/Innen bereits in diesem Alter die Möglichkeit zu geben, erste Erfahrungen auf dem Grossfeld zu sammeln. Die Kids spielen gleichzeitig eine Kleinefeld- und eine Grossfeldmeisterschaft.
21 C-Junioren und Juniorinnen hätten es im ersten Training sein sollen. Bis im August wurde jedoch «nur» mit 19 Junioren zwei Mal pro Woche auf dem Kleinfeld trainiert. Weber und Schmid fehlten verletzungsbedingt. Letzterer fehlte dem Team sogar die ganze Saison. Für eine Überraschung sorgte er aber dennoch, als er am Team Aarau Kick-Off-Day zum Fotoshooting auftauchte. 😉
Wir Trainer setzten, in Absprache mit der Juniorenverantwortlichen und den U16-Trainern, unseren Fokus in den Trainings auf Stocktechnik und Ballkontrolle. Als Saisonziel setzten wir an, sowohl die Kleinfeld- wie auch die Grossfeldmeisterschaft, in den Top 3 abzuschliessen.
Kurz vor Meisterschaftsbeginn im September, nahmen wir an einem Kleinfeldturnier teil und holten prompt einen Pokal für den dritten Platz. Eine Woche später spielten wir an einem weiteren Vorbereitungsturnier zum ersten Mal überhaupt auf dem Grossfeld. Nach drei hohen Niederlagen gingen wir nicht mit leeren Händen nach Hause, sondern nahmen viele gewonnene Erfahrungen mit. Gleichzeitig mit dem Meisterschaftsstart konnten wir auch unser Training zu je ein Mal GF und ein Mal KF umgestalten, da wir neu eine Grossfeldhalle zur Verfügung hatten.
Die Kleinfeldmeisterschaft lief bis zur Saisonhälfte sehr solide und man schaffte es in die obere Tabellenhälfte. Bemerkung: Bei den D und C – Junioren ist es so, dass nachdem jeder gegen jeden ein Mal gespielt hat, man die Tabelle in zwei Hälften unterteilt und danach nur noch gegen die in der oberen bzw. in der unteren Tabellenhälfte spielt. Die Grossfeldmeisterschaft lief zu unserer Überraschung hervorragend. Wir konnten jedes Spiel für uns entscheiden und waren bis zu den letzten beiden Hinspielen Tabellenführer. Am letzten Hinspiel gab es jedoch eine 0:18 Klatsche gegen den späteren Gruppensieger Unihockey Mittelland. Das hat uns völlig aus der Bahn geworfen. Die Konzentration im Training, wie auch in der Meisterschaft nahm ab und ein Spiel nach dem anderen wurde verloren. Dies lag aber sicher auch daran, dass wir unseren Fokus nicht in erster Linie auf Taktik und Spielauslösungen gelegt haben und somit auch das Zusammenspiel etwas verlernt hatten. Schlussendlich beendeten wir die Saison auf dem 5. Rang. In der C- Meisterschaft konnten wir jedoch durch Siege gegen Baden und Wohlen den 3. Rang verteidigen.

Wir haben zwar ein grosses Ziel nicht erreicht, können aber trotzdem auf eine gelungene erste Grossfeldsaison zurückblicken. Die Junioren und Juniorinnen haben eine gute Saison gespielt. Auf jeden Fall hat jeder Einzelne viel dazu gelernt und gemeinsam haben wir auf dem Weg kleinere Ziele erreicht. Wie z.B., dass jeder Spieler Tore erzielt hat. Sogar Captain und Torhüter Schibli, als er für einmal als Feldspieler eingesetzt wurde. 😉 Vor Allem hat Jeder und Jede gelernt sich selbst einzuschätzen und ist sich dessen bewusst geworden, dass man mit viel Fleiss noch besser werden kann!…

Das Team Aarau C/U14 mit den Stars von Morgen:
Schibli(C/T), Steiner(A), Schärer(T), Farner(T), Röthlisberger, Lüscher, Bertschi, Drees, Fellmann, Fries, Fuchs, Gauderon, Haas, Hächler, Holle, Peter, Schiffer, Schmidt, Victorin, Weber.

Unter der Leitung der (mehr oder weniger) Stars von Heute:
Stoltenberg, Stark, De Rinaldis und Ghafari

 

Schiffer mit einem “no-look” Tor :O

    

 

 

 

 

 

 

 

Schibli Sekunden vor seinem legendären Tor!

 

Diverse Impressionen vom Abschlussabend im Bowlingcenter Aarau:

 

suchtis… 😉