Kategorie: Damen 1 | GF

Damen 1 | Niederlage im Derby

Die Serie ohne Niederlage hat ein Ende. Das Derby gegen den UHC Lok Reinach verlor Team Aarau knapp mit 3:2. Dennoch zeigte Team Aarau Kampfgeist bis zum Schluss.

Motiviert startete Team Aarau in die Rückrunde. Doch Lok Reinach war ebenfalls gewillt das Spiel für sich zu gewinnen und zeigte dies von der 1. Minute an. Das schnelle Pressing liess nicht viel Platz für Fehler. Ein ungenauer Pass führte bereits in der 5. Minute zum 1:0. Die Adlerinnen versuchten sich wieder zu fangen und ins Spiel zu kommen. Doch dies wollte einfach nicht gelingen. Der Gegner konnte in der Folge zwei weitere Tore erzielen. Das 3:0 war der Weckruf. Eine schöne Passkombination endete mit dem Treffer von Lucie Schär.

Nach der Pause fanden die Aarauerinnen wieder zu ihrem Spiel zurück und waren vermehrt im Ballbesitz. Mit allen Mitteln versuchten sie die Mauer vor dem gegnerischen Tor zu durchbrechen. Das letzte Quäntchen zum Erfolg blieb jedoch aus. Auch die Umstellung auf zwei Linien konnte daran nichts ändern.

Im letzten Drittel kämpfte die von Aarau angereiste Mannschaft wieder mit 3 Linien. Bei jedem Ballverlust halfen sich die Spielerinnen gegenseitig um den Gegenstoss zu verhindern. In der 51. Minute dann der ersehnte Anschlusstreffer durch Tamara Schenk. Neue Hoffnung machte sich breit. Vergebens, dieses Tor blieb schlussendlich das letzte des Abends. Es blieb beim Endresultat von 3:2.

UHC Lok Reinach-Team Aarau 3:2
Pfundmatt, Reinach AG. 50 Zuschauer. SR Holenstein / Schumacher

Näf Milena, Eveline Stettler, Noemi Hofer, Nenna Romana, Rotzler Salome, Schär Lucie, Rytz Michèle, Fäs Eliane, Nyffeler Michelle, Frame Anastasia, Bolt Laura, Schenk Tamara, Roos Fabienne, Dellsperger Sabrina, Castro Castell Natalia, Spillmann Simone, Schär Michelle, Sigrist Isabel, Fehlmann Lilian, Rieder Chantal

Abwesend: Wagner Deborah, Céline Grimm, Lustenberger Muriel, Margetts Carolyn, Homes Tiffany, Rutschmann Laura

Verletzt: Suter Flavia, Zobrist Michelle, Ladina Merian

Damen 1 | Wenn es läuft, dann läuft es

Aarau geht auch aus dem letzten Spiel der Vorrunde als Sieger hervor und bezwingt Zurich Lioness klar mit 9:2. Die Aarauerinnen starten dementsprechend als Leader in die Rückrunde. Die Partie selber war eher unspektakulär, dafür torreich. Auf Aarauer Seite konnte sich Torhüterin Eveline Stettler für eine hervorragende Leistung beinahe mit einem Shotout belohnen, musste sich aber kurz vor Schluss doch noch bezwingen lassen. Continue reading “Damen 1 | Wenn es läuft, dann läuft es”