Nur sechs Tage nach dem punktelosen, aber trotzdem gelungenen Einstand in der 1. Liga gegen die Visper Lions, spielte das Damen 1 am Samstag auswärts gegen die Wizards Bern Burgdorf. In Burgdorf gewannen die Damen aus Aarau das Spiel in der Verlängerung nach Penaltyschiessen mit 3:2 und konnten somit die ersten zwei Punkte auf ihrem 1. Liga-Konto verbuchen.

Auf dem Papier schien das Kräfteverhältnis zwischen den beiden Mannschaften klar verteilt zu sein. Konnten die Hausherrinnen die letzte Saison auf dem 3. Platz der 1. Liga beenden, schaffte das Damen 1 knapp den Aufstieg.

Als vermeintlicher Aussenseiter startete das Team um Staff Anderes/ Schmutz gut in die Partie. Mit Fokus auf verstärktes Körperspiel und Courage konnten die Adlerinnen ihr Spiel aufziehen. In der 13. Minute erzielte Carolyn Margetts das 1:0; knappe drei Minuten später netzte Sandra Lüscher auf Pass von Eliane Fäs zum 2:0 ein. Obwohl das Heimteam die Aarauerinnen mit ihrem Pressing ständig unter Druck setzte, gelang es ihnen lange Zeit nicht auf die zwei Gegentore zu reagieren. Im Gegenzug vermochten es die Gäste nicht ein erlösendes 3. Tor zu schiessen. Kurz vor Ende des Mitteldrittels (40.) konnte Melanie Kobel (Olivia Lehmann) das erste Tor für die Wizards schiessen.

Ein verhaltener Start ins letzte Drittel seitens der Gastmannschaft strafte in der 54. Minute Fabienne Aeschbacher mit dem 2:2 Ausgleich. Die Adlerinnen scheiterten in den Folgeminuten am eigenen Unvermögen in der gegnerischen Zone, liessen aber auch kein Tor mehr zu. Somit ging es nach 60 gespielten Minuten in die Verlängerung.

Die Overtime wurde klar von den Aarauerinnen bestimmt, welche mit Heisshunger nach dem Sieg und einem weiteren Punkt lechzten. Gute Abschlüsse, ein Schuss an die Torumrandung und der aufopfernde Einsatz nach dem zurückhaltenden Enddrittel wurden nicht belohnt. Dem zu Folge ging es ins Penaltyschiessen, wo sich Gäste-Torhüterin Eveline Stettler mit zwei Glanzparaden auszeichnen konnte. Lüscher und Fabienne Roos trafen für das Team Aarau; auf Seiten der Wizards wurde nur ein Penalty versenkt.

Am kommenden Samstag 07.10. geht das Fanionteam um Anderes/ Schmutz zu Hause in der Schachenhalle um 15 Uhr wieder auf Punktejagd gegen Gürbetal RK Belp. Gespannt wird erwartet, ob sich der spielerische Aufwärtstrend der Damen in Punkten wiederspiegeln lässt.